E-Mobilität

E-Mobilität ist schlecht und Umweltschädlicher als Diesel – ja klar!

Leider passen echte Fakten nicht auf ein 25kb Sharepic, sodass die meisten nach 3-4 Zeilen eh nicht weiter lesen werden. Für die habe ich ganz am Ende 4 Videos verlinkt – vielleicht klappt das ja besser als lesen und verstehen.

Ich habe hier mal ein paar Infos um den ständigen Fehlinformationen der E-Trolle die Fakten gegenüberzustellen.

Kobalt: Tolles Schlagwort! Hier mal ein paar Fakten:

Kobalt wird nur zu ca. 8% der Weltproduktion für EV’s genutzt.

https://energiewende.eu/kurzinfo-verkehrswende-kobalt/

Solange Kobalt z.B. zum entschwefeln von Diesel (der danach verbrannt wird) oder zum härten von Teilen im Verbrenner verwendet wird, geht es allen Autofahrern am A**** vorbei wo es her kommt. Bei E-Mobilität ist das plötzlich ein Thema? Das nennt man Heuchelei!

Die grossen Hersteller verzichten teilweise ganz auf Kobalt und setzten auf Industriellen Abbau ebenso wie kontrolle der Lieferkette.

Wie ist das doch gleich mit Kinderarbeit bei Kaffee, Kakao, Klamotten e.t.c. Eine Schokolade für 99ct ist sicher Fair Trade!!

Lithium**: Das nächste Schlagwort gegen die Elektromobilität.

Lithium soll auch so derart umweltschädlich sein, dass man doch lieber weiter seinen Diesel fahren sollte. Auch hier, Lithium ist ebenso ein Nebenprodukt! Ja, ein Nebenprodukt aus der Gewinnung von zum Beispiel Kaliumcarbonat, auch als Pottasche bekannt. Weiterhin von Borax, Cäsium und Rubidium.

Übrigens, Lithium ist auch ein Abfallprodukt aus der Meerwasserentsalzung. In den Weltmeeren vermutet man ca. 230 Milliarden Tonnen Lithium! Es wird nur nicht gefördert, weil es wie überall ums Geld geht. Und um Politik. Der weltgrößte Litiumproduzent ist in den Händen der Familie Pinochet (Diktator).

In Chile wird zur Lithiumgewinnung hoch mineralisches und salzhaltiges Wasser (aus dem Salzsee Salar de Atacama) verwendet. Schon mal Blumen mit Salzwasser gegossen? Viel Spaß! Trinken kann man es auch nicht…

Die Bauern in dem Gebiet entnehmen ihr Trinkwasser etc. den Zuflüssen des Salzsees, ca. 27 Millionen Tonnen jährlich. Die Summe des zufließenden Wassers liegt im Bereich von 175 Millionen Tonnen.

Wer es mal live sehen will, mach doch mal Urlaub in dieser üblen Gegend:

https://www.lilies-diary.com/atacama/

https://www.expedia.de/San-Pedro-De-Atacama.dx500224

OMG – Man kommt ja nur 200km weit und muss Stundenlag laden!

Ja wenn man die Kommentare in Facebook so liesst kann die E-Mobilität ja gar nicht funktionieren. Komisch das die Leute die keine E-Autos fahren alles besser wissen wie Leute die seit Jahren elektrisch fahren. Der Mythos: Man kommt nur 200km weit und danach muss man Stundelang laden. Bei meinem TESLA komme ich je nach Fahrweise zwischen 300 und 350km weit weil ich eher Sportlich fahre. Langsamer wären auch 400km drinn, macht aber keinen Spaß. Nach 300km geht es an einen Supercharger, der läd den TESLA dann in 30 minuten auf 80% auf und weiter gehts. Mit zwei Kindern ist nach so einer Strecke eh ein Pause für Kaffee und WC völlig ok (War vorher im AUDI Quattro auch nicht anders) und 30 Minuten sind ruck zuck vorbei.

Das Argument Diesel ist: “Ich fahre 1500km am Stück mit meinem Super-Diesel verbrauche dabei nur 4.3 Liter und habe 6 Kinder, zwei Hunde und einen Wohnwagen dabei”.  ISS KLAR! Na gut wer das Fahrprofil (und Blase) hat – der darf gerne weiter Diesel fahren.

Wo sollen die ganzen Autos denn nur Laden? Ideal ist es zu Hause zu laden wenn das Auto eh vor der Tür oder in der Garage steht. (Steht er dann läd er). Wer den Luxus nicht hat, der muss so wie ich 1-2x die Woche an einer Öffentlich Ladesäule nachladen. SKANDAL! Kaum zu glauben das wir das hin bekommen! Ich habe auch noch NIE auf einen Ladeplatz warten müssen. Weder an der normalen Säule noch am Supercharger.

Verbrauch:

Ich komme im Normalbetrieb mit ca. 20 kwh auf 100km hin. Das sind bei 30 ct pro kwh 6€ auf 100km. Wenns mal 22 Kwh werden weil die Piste frei ist dann eben 60 ct mehr. Mein Audi Quattro lag bei gleicher Fahrweise nie unter 10l/100km und oft bei 12 oder 13 Litern Super+. Das sind freundlich gerechnet 15-20€/100km. Ja wer nur 3L Diesel verbraucht (oder LPG) fährt auch günstig, aber das ist nicht die Fahrzeugklasse die ich gerne fahre. LPG und Erdgas ist auch alles andere als CO2 neutral.

Noch ein Fun Fact: 

Um 1 Lieter Diesel zu produzieren wird ca. 1.5 KWh Strom benötigt. Wenn ich also 6 Lieter Diesel verbrenne um 100km weit zu fahren sind das schon 9 KWh Strom. Damit ALLEINE komme ich schon 40+ Kilometer weit. Jetzt brauche ich nur 11 KWh erneuerbaren Strom on top um genauso Weit zu kommen wie der Diesel. allerdings ohne Öl zu verbrennen.

Ach ja … und der Strom in Deutschland reicht auch. Natürlich müssen die erneuerbaren Energie-Quellen (EE) massiv ausgebaut werden.

Elektro-Autos brauchen weniger Wartung:

Zahnriemen, Ölwechsel, Inspektion, KAT, AGA Anlage, Getriebe, Ölfiter, Ölverbrauch (wer Audi fährt weiss was ich meine) alles Fehlanzeige. Bremsen werden weniger verschleisst wegen der Rekupation. Auch das sind Kosten die man mit einrechnen muss.

Elektroautos brennen!

Ja das soll es geben. Elektroautos brennen, genau wie „Verbrenner“ auch, nur seltener. In Deutschland alleine brennen täglich 40 Verbrenner ab. Das ist so normal und so langweilig das keine Zeitung mehr darüber berichtet. Brennt irgendwo auf der Welt ein einziger TESLA dann ist es auf jeder Titelseite und zwar eine Woche lang.

Es gibt eine Studie aus den USA die auf gefahrene Kilometer attesttiert das Verbrenner etwa 9-10x so häufig brennen wie Elektrofahrzeuge. Nicht weil es mehr davon gibt – sonder auf Millionen gefahrene Kilometer heruntergebrochen.

https://insideevs.com/news/501729/number-tesla-vehicle-fires-2020/ 

2012 – 2020:   205 Millionen gefahrene Meilen für einen TESLA Brand gegen 19 Millionen meinen nach dem ein Verbrenner abfackelt.

Was ist die Alternative zu Kobalt, Lithium und brennenden TESLA’s? Ja genau – ÖL!!!  

Öl wird ja immer Umweltverträglich und Kinderfreundlich abgebaut. Es gab ja auch noch nie Krieg ums Öl in dem hunderttausende Menschen – auch Kinder – Ihr leben gelassen haben.

Es gibt auch keine Öl-Unfälle die Millionen von Kubikmetern Meerwasser verseuchen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_bedeutender_%C3%96lunf%C3%A4lle

Kinder die im Ölsumpf von Nigeria leben:  https://www.zdf.de/kinder/logo/nigeria-100.html

Einfach mal Ölunfälle in Googel eingeben – die Bilder sollten schon reichen.

https://www.google.com/search?q=%C3%B6l+unf%C3%A4lle&rlz=1C1CHBF_deDE773DE773&sxsrf=AOaemvJR9Mn15WWlDzfu6eeBA1MrrwOECA:1631259448036&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwj3x77_8vPyAhWjgP0HHbsKCW8Q_AUoAnoECAEQBA&biw=1920&bih=937

Also erst mal die FAKTEN in relation bringen, bevor man Schlagworte nachplappert ohne sich richtig selbst informiert zu haben.

Am besten einfach mal über die aktuelle Sachlage informieren ….

Ich hab da mal was vorbereitet:

Die Warheit über Elektroautos!

Elektroauto, wo soll nur der ganze Strom her kommen?

Model 3 Test bei Grip

Qualmedie Model 3 gegen Audi RS3

Und wie der FDP Lindner immer sagt …. der Markt regelt das!!!

https://de.statista.com/infografik/22416/veraenderung-der-pkw-neuzulassungen-in-deutschland-nach-marken/  

** Orginal Text Alexander Nassian